Restaurant Hannover

Käse verfügt in Italien über eine lange Gepflogenheit. Seit Jahrhunderten werden diverse Sorten produziert und finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Gebieten Nutzung. Im Europa-Vergleich produziert keine Nation so viele Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Ricotta wie auch Pecorino. Neben der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden in erster Linie Pecorino wie auch Parmesan, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Aufwertung sowie Ausschmückung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Vor allem qualitativer und gereifter Parmesan wird ebenfalls gerne am Stück sowie für sich verzehrt, bspw. als Vorgericht., Auch sofern keineswegs alle Italiener in der BRD in der gastronomischen Branche aktiv sind, fallen sie da doch noch gerade ins Auge, da es etlich italienische Restaurants in der BRD gibt, die oft in familiärer Gepflogenheit über viele Generationen fortgeführt werden, sowie es auch in Italien üblich ist. Die überwiegenden Zahl der italienischen Zuwanderer kamen zu den 50er Jahren als unbedingt gebrauchte Arbeiter für das Wirtschaftswunder zur BRD und viele von ihnen sind hier geblieben sowie bauten sich ebenfalls in zweiter Generation die Existenz auf. Trotzdem entschieden sich recht viele italienische Immigranten dazu, die italienische Nationalität statt der deutschen zu behalten. Die Menschenschar der italienischen Einwanderer stellt in der BRD eine der bedeutensten und traditionsreichsten dar. Man bezeichnet sie entweder Italo-Deutsche oder Deutschitaliener., Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist auch der italienische Kaffee, der vielerorts auf der Welt für besonders qualitativ gediegen zubereitet empfunden wird. Die diversen Varianten Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch weitere werden in aller Welt permanent erweitert wie auch nicht ausschließlich in italienischen Restaurants oder Cafeterien zu der Nachspeise gereicht, es gibt inzwischen ebenfalls jede Menge Ketten, die Kaffee in generell experimentellen Varianten zur Verfügung stellen., Fleischgerichte gehören ebenso sowie Pasta und Pizza zu der italienischen Küche, beispielsweise gebraten, im Ofen gegart oder auch gerne als Schmorgerichte. Gerade angesehen sind Kalbs- und Rindfleisch, allerdings ebenso Lamm, Taube sowie Pferd sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken und Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, die auch in Deutschland viele Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, welches mit Salbei und Schinken belegt ist wie auch dem Fleisch auf diese Weise die einzigartige feinwürzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in der Bundesrepublik Deutschland angesehen und wird demnach ebenso von einigen italienischen Gaststätten angeboten. Klassisch offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland aber lieber die Standarts wie Nudeln wie auch Pizza oder als elegantere Gerichte eben Fisch an, weil dieser als besonders typisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt., Neben Pasta verfügen ebenfalls Reisgerichte über eine nachhaltig Gepflogenheit seitens der italienischen Küche und in erster Linie nördlich vom Lande wirklich verbreitet, an dem Ort wo Reis seit dem Zeitpunkt der Renaissance gepflanzt wird. Reisgerichte werden als erste Hauptspeise oder ebenfalls in Form von einer Beilage zu Speisen mit Fleisch gereicht. Italienische Gaststätte setzen in erster Linie auf Risotto, das langwierig betreffend der Anfertigung, jedoch in der BRD wirklich gefragt ist. Risotto mag anhand verschiedener Zutaten, z. B. Pilzen oder Meeresfrüchten ausgefeilt werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Mahlzeiten Venedigs, also gekochter Reis mit Erbsen, welches das erste Gericht für den Dogen am Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angepflanzt.