Restaurant in Hannover

Zusätzlich zu Eis kennt die italienische Kochkunst viele zusätzliche Süßspeisen, welche ebenso in der Bundesrepublik Deutschland mit Freude vernascht werden, so z. B. Tiramisu, welches ausKeks, Likör sowie Kaffee wie auch einer Eiercreme besteht und keineswegs erhitzt wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme mit Weinschaum, die das traubenfruchtige sowie nussige Aroma hat sowie im Sommer als leichtes Nachtisch ziemlich gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird gerne im Glas serviert, hierzu wird Gebäck und Kekse gereicht. Zu dem Kaffee ergänzen sich vor allem die knusprigen Amarettini., Fleischgerichte gehören auch wie Pizza sowie Pasta zu der italienischen Hausmannskost, bspw. gebraten, im Ofen gegart oder ebenso gerne als Schmorgerichte. Vor allem angesehen sind Kalbs- wie auch Rindfleisch, allerdings ebenso Junges Schaf, Pferd sowie Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird häufig in Form von Salami wie auch Schinken gegessen. Das traditionelle Essen, welches auch in Deutschland viele Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, welches mit Salbei und Schinken ausgestattet ist und dem Fleisch so eine besondere feinwürzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland beliebt wie auch wird daher ebenso von manchen italienischen Gaststätten angeboten. Herkömmlich offerieren die Italiener in Deutschland aber möglichst die Klassiker wie Nudeln wie auch Pizza oder als edlere Gerichte eben Fisch an, weil der als ziemlich charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt., Vitello tonnato ist eine traditionelle italienische Antipasto, die aus dem Piemont kommt. Die zunächst einzigartige Kombination aus Kalbsfleisch und Thunfischsauce macht den besonderen Charme von dem Gericht aus. Das Fleisch von dem Kalb wird erst einmal gekocht und bekommt anhand des zugefügten Gemüse und Weißwein einen ausgeprägten, jedoch angenehmen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser wie auch entsprechend Geschmack Kapern wie auch Sardellen sorfältig püriert. Das fein bearbeitete Fleisch vom Kalb wird in dem kühlen Zustand folglich mittels der Soße übergossen, dazu werden Scheiben von Zitronen und Kapern garniert. Das Gericht wird keineswegs ausschließlich in italienischen Restaurants aufgetischt, sondern ist wegen der Bekanntheit nun ebenfalls in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Viele Gaststätte haben sich entsprechend dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Die Gepflogenheit gebackener Teigfladen reicht bis in die Antike zurück, inklusive der Einführung der Tomate in den Westen und der wachsenden Popularität entstand im 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, welche klassisch mittels Tomate, Mozzarella wie auch Basilikum belegt wird. Es sind jedoch auch viele sonstige Beläge möglich, die jeweilig vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Einzigartige an diesem Gericht ist ebenfalls, dass diese sehr heiß gebacken wird, was gut in einem Steinofen läuft. Die in Deutschland erfolgreichste Variante ist die Salami Pizza. Die Anfertigung seitens Pizza wird in Italien beinahe so wie Kunstfertigkeit geachtet und es gibt eine Menge Preise und Wettbewerbe für meisterhafte Pizzabäcker, die natürlich ausschließlich mit Hilfe bester Zutaten, am liebsten aus der eigenen Landschaft wirken., Abhängig durch die Position an dem Ozean wie auch den vielen Alpenflüsse, die sich durch den Norden Italiens ziehen, haben Fischgerichte eine lange Tradition in Italien. Ganz gleich, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig sowie in der Regel sehr kalorienarm angefertigt, z. B. auf dem Grill oder in Brühe. Zu Flussfischen sowie Forelle, Barsch wie auch Goldbrassen, erscheinen ebenso Seefische sowie Seeteufel wie auch mehrere Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, die man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland aber ausschließlich in der Oberschicht entdeckt, beispielsweise in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, ist die norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit häufig bloß als saisonale Spezialität in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen aber unbedingt probiert werden!, Käse bietet in Italien eine bereits lange Gepflogenheit. Seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten produziert und finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Gebieten Anwendung. Im europäischen Vergleich produziert kein Land so viele Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino sowie Riccotta. Zusätzlich zu der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Pecorino sowie Parmesan, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Aufwertung sowie Dekoration seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Vor allem qualitativer und gereifter Bergkäse wird auch mit Freude am Stück sowie für sich verzehrt, beispielsweise als Vorgericht., Wie in vielen Mittelmeer-Staaten läuft – so auch in Italien – die Nahrungsaufnahme kompett anders ab als als es hier in Deutschland üblich ist. Wie selbstverständlich gehört dazu ein selbstangebauter Tropfen Wein und selbstverständlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet die Möglichkeit über den Tag zu reden, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu bestärken. Daher dauert eine Mahlzeit in Italien meist auch viel länger ehe alle fertig sind als in Deutschland, es kann sich, wie in Spanien oder Frankreich auch, über zwei, drei Stunden ziehen und beinhaltet auch mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das häufig etwas später als in Mittel- und Nordeuropa eingenommen wird, ist als die wichtigste Mahlzeit eines langen Arbeitstages, ein Spektakel.