rund-um-die-Uhr-Betreuung Hamburg

Unsereins von Die Perspektive existieren von Fachkompetenz, Verantwortung und unsrem beachtlichen Anspruch auf Qualität. Aus diesem Grund werden unsre Pfleger von uns und unseren Partner-Pflegeagenturen nach speziellen Kriterien ausgesucht. Neben einem detaillierten Bewerbungsinterview mit jenen Pflegekräften aus Osteuropa, erfolgt die ärztliche Untersuchung wie auch eine Begutachtung, ob ein polizeiliches Führungszeugnis von den Pflegern vorliegt. Das Angebot an verlässlichem Personal für die häusliche Betreuung, sowie die 24-Stunden-Haushaltshilfe vergrößert sich stetig. Das Ziel ist es stetig besser zu werden sowie Ihnen nach wie vor eine beste häusliche Pflege zu bieten. Dafür ist keineswegs ausschließlich der Kontakt mit den Pflegebedürftigen vonnöten, sondern darüber hinaus bekommt die Beurteilung der Firmenkunden einen beachtlichen Stellenwert und unterstützt uns weiter., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keinesfalls nur eine enorme Hilfe für die private Altenpflege, sondern macht die häusliche Pflege in den persönlichen vier Wänden finanziell tragbar. Hierbei beeiden wir, uns stets über die Kompetenz sowie Menschlichkeit der häuslichen osteuropäischen Altenpflegekräfte genauestens zu informieren. Vor der Kooperation mit dem Pflegedienst im osteuropäischen Ausland, kontrollieren wir die Fähigkeiten dieser Haushaltshilfen. Seit dem Jahr 2008 baut Die Perspektive das Netzwerk an verlässlichen sowie ehrlichen Parnteragenturen stetig aus. Wir übermitteln Betreuer aus Bulgarien, Rumänien, Litauen, Ungarn, Tschechien, und dem slowakischen Ausland für die 24h-Pflege im Eigenheim., Für die Übermittlung der privaten Pflegekraft beratschlagen wir Diese mit Vergnügen und kostenfrei. Für die Kooperation besprechen wir mithilfe Der pflege-unterstützenden Haushaltshilfe eine Probearbeitszeit. Jene wird 14 Tage betragen darüber hinaus soll Den Nutzern die erste Impression überdie Arbeit der osteuropäischen Betreuerinnen zusätzlich Betreuer. Müssen Diese unter Einsatz von den Beschaffenheiten dieser Pflegekraft keineswegs beipflichten darstellen, oder schlichtweg dieAtmophäre bei Den Nutzern des Weiteren dieser von uns ausgewählten Alltagshelferin absolut nicht passen, können Sie in der vorgegebenen Zeitspanne eineprivate Hilfskraft im Haushalt verändern. Wenn Sie einer Zusammenarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte konform gehen, berechnen wir einen jedes Jahr stattfindenden Bezahlbetrag von 535,50 € (inkl. Mehrwertsteuern) für sämtliche entstandenen Behandlungen denn Entscheidungen und Vergegenwärtigen geeigneter Bewerberinnen, Reiseabstimmung unter Zuhilfenahme von dieser Familie, Urlaubsplanung ebenso wie Ansprechbarkeit während der ganzen Betreuungszeit., Die wesentlichen Arbeitszeiten der osteuropäischen Haushaltshilfen entsprechen den normalen des einzelnen Staates. In der Regel sind dies 40 Stunden in der Arbeitswoche. Da die Betreuungskraft im Haushalt des Pflegebedürftigen wohnt, wird die Arbeitszeit in kurzen Aufteilungen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der häuslichen Pflegekraft bleibt aus humander Sichtweise eine enorme sowie schwierige Beschäftigung. Deshalb ist die freundliche und angemessene Behandlung von Seiten der pflegebedürftigen Person sowie den Angehörgen selbstverständlich und Vorbedingung. Grundsätzlich wechseln sich zwei Pflegerinnen alle 2 bis 3 Jahrestwölftel ab. Bei speziell schwerwiegenden Fällen beziehungsweise bei öfteren Nachteinsatz können wir ebenfalls auf einen 6-Wochen-Turnus zurückgreifen. Hierdurch ist gewährleistet, dass die Betreuer stets ausgeruht in die Pflegebedürftigen zurückkehren. Ebenfalls Auszeit sollte jeder osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Die detaillierte Regelung darf mit der Betreuerin oder dem Betreuer eigensinnig umgesetzt werden. Man sollte keineswegs vergessen, dass eine Pflegekraft die persönliche Familie verlässt. Umso wohler sie sich in der Gesellschaft der pflegebedürftigen Persönlichkeit fühlt, desto mehr schenkt sie zurück., Es wird große Bedeutung darauf gepackt, dass unsre osteuropäischen Pflegekräfte ausgebildet sind. Deshalb kräftigen wir die Schulung unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Zusammen mit unseren Parnteragenturen machen wir Fortbildungen in Deutschland sowie den einzelnen Heimatländern dieser Privatpfleger. Die Workshops für die Betreuer findet periodisch statt. Aus diesem Grund dürfen wir auf einen großen Pool fachkundiger osteuropäischer Pflegehilfen zugreifen. Zu den weiterbildenen Möglichkeiten für die Haushaltshilfen gehören sowohl Deutschkurse, als auch thematisch passende Kurse bei der 24-Stunden-Pflege Zuhause. Dadurch versichern wir, dass die Fachkräfte für die häusliche Betreuung die deutsche Sprache können und darüber hinaus entsprechende Fertigkeiten besitzen und diese kontinuierlich ausweiten.